Category Archives: Allgemein

Blattgold - So sieht es aus

Backen und Kochen mit Blattgold

Blattgold: Das solltest du wissen

Wo bekomme ich Blattgold?

Blattgold bekommst du nicht einfach im Supermarkt. Am besten bestellst du es dir über das Internet, etwa über Amazon.

Kann ich Blattgold essen?

Nicht jedes angebotene Blattgold ist essbar. Achte darauf, dass du eine essbare Version aussuchst wie zum Beispiel diese hier: https://www.amazon.de/KINNO-Blattgold-Lebensmittel-Dekorfolie-Kunsthandwerk/dp/B085XXNJWN/ref=redir_mobile_desktop?ie=UTF8&aaxitk=As2pH.m77dwKVrdpD9.kEQ&hsa_cr_id=6786459720002&ref_=sbx_be_s_sparkle_mcd_asin_2&th=1

Ist Blattgold echtes Gold?

Ja! Blattgold ist tatsächlich echtes Gold. Es ist verarbeitet und sehr sehr dünn geklopft. So kann es ohne weiteres verzehrt werden. Keine Sorge: Beim Reinbeißen entstehen keine Schäden an den Zähnen oder am Zahnfleisch.

Wie bekommt man das Blattgold am besten auf Nahrungsmittel?

Die Verarbeitung von Blattgold kann manchmal etwas schwierig sein: Die dünne Schicht reißt leicht, sodass sich meist nur kleinere Partikel anbringen lassen. Eine Pinzette kann helfen, das Blattgold aufzutragen. Mit ein bisschen Geschick und Fingerfertigkeit, gelingt es, auch kleine Teile darin einzuwickeln.

Tipps zur Verarbeitung von Blattgold auf Lebensmitteln gibt es auch hier:

Beim Kochen und Backen mit Blattgold nicht vergessen!

Blattgold wird immer erst zum Schluss auf den Nahrungsmitteln angebracht. Ganz gleich, ob du ein edles Rindersteak mit dem Gold verzieren willst oder es auf Kuchen, Keksen oder Torten anbringen möchtest: Alle anderen Prozesse wie Kochen, Braten oder Backen sollten bereits abgeschlossen sein.

Du kannst das Blattgold zwar auch im Innern eines Kuchens verarbeiten und es bereits bei der Teigherstellung untermischen. Es geht aber vor allem um den optischen Effekt. Und der kommt nun einmal am besten zur Geltung, wenn das Blattgold an der Außenoberfläche angebracht ist.

Ist Blattgold teuer?

Die Preise varrieren zwar, aber bei geringen Mengen ist das Blattgold bereits für wenige Euro zu haben. Dennoch ist der Effekt einfach grandios! So sieht der goldene Schimmer auf oder in Lebensmitteln einfach toll aus und macht das Lebensmittel zu einem besonders luxuriösen Genuss.

Edle Lebkuchen backen mit Pistazien und Blattgold

Blattgold als Highlight auf den Weihnachtskeksen

Heute: Lebkuchen mit Pistazien und Blattgold

Alle Jahre wieder lockt die Weihnachtsbäckerei. Wer nicht die herkömmlichen Plätzchen herstellen möchte wie jedes Jahr, der findet hier ein edles Rezept wie sich Lebkuchen verfeinern lassen. Pistazien und Blattgold machen’s möglich. Beide sind ein optischer Hingucker. Geschmacklich verfeinern vor allem die Pistazien die Weihnachtskekse. Das Blattgold ist geschmacksneutral. Es dient vor allem der Optik. Denn auf dunkler Schokolade wirkt der goldene Schimmer besonders gut. Die Kekse werden dadurch noch ansprechender als sie ohnehin schon sind. Einfach lecker!

Zutaten für ca. 18 Lebkuchen:

100 Gramm Zartbitterschokolade

75 Gramm Butter oder Margarine

100 Gramm Zucker, bei zuckerarmer Ernährung: Stevia oder Xylit verwenden

2 Eier

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

125 Gramm Mehl

1 Teelöffel Backpulver

100 Gramm gehackte Walnüsse

Für die Glasur:

100 Gramm Kakaoglasur

20 Gramm gehackte Pistazien

Blattgold

Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Das Fett mit Eiern, Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig rühren. Schokolade hinzufügen und unterrühren. Mehl, Walnüsse und Backpulver hinzufügen und ebenfalls unterrühren. Mit zwei Teelöffeln Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im Backofen bei 200 Grad/Gas etwa 20 Minuten lang backen. Das nächste Blech nur 15 Minuten. Abkühlen lassen. Kakaoglasur im Wasserbad schmelzen und die Kuchen damit bestreichen. Mit Pistazien und Goldpartikeln bestreuen. Anschließend gut trocknen lassen.

Für mehr Abwechslung auf dem Weihnachtsteller: Einzelne Lebkuchen neutral lassen, d.h. nicht mit Schokoladenglasur verzieren. Besonders toll sieht es auch aus, wenn einzelne Lebkuchen nur mit  Schokolade und Blattgold verfeinert werden.

Das Anbringen des Blattgoldes ist zum Teil nicht ganz einfach. Am besten bringt man einzelne Krümel vorsichtig mit einer Pinzette oder einem Pinsel auf die feuchte Schokoladenglasur auf.

Alle drei Varianten gemeinsam werden zum Hingucker, wobei die Variante mit dem Blattgold schlichtweg die edelste ist.

Viel Spaß beim Backen!

Mehr Infos zum Kochen und Backen mit Blattgold gesucht? Hier gibt es wertvolle Tipps.

Klopapier - So sieht es es bei vollen Regalen aus.

Hier gibt es Klopapier!

Wer hätte das gedacht? Dass Toilettenpapier einmal derart nachgefragt werden würde wie in diesen turbulenten Tagen, war bis vor Kurzem völlig undenkbar.

Doch jetzt ist mir eines gewiss: Nach fünf Besuchen unterschiedlicher Supermärkte ohne eine einzige Rolle des weißen Hygienepapiers zu bekommen, bin ich mir sicher: Klopapier – das weiße Gold!

Erst im sechsten Geschäft konnte ich ein Paket ergattern: Erlaubt war eine Packung Toilettenpapier pro Person. Immerhin: 10 Rollen reichen für die nächsten 2 Wochen.

Haben unsere Großeltern in mancher Krise für den Toilettengang noch Zeitungspapier benutzt, funktioniert das in unseren modernen Zeiten nicht mehr: Oder können Sie sich vorstellen, sich mit Tablet und Iphone den Allerwertesten abzuwischen? Undenkbar! Das gute, alte, knisternde Papier für die Nachrichten damals hatte also noch ganz andere Vorzüge.

Doch heute sind Nachrichten auf Papier nicht mehr wirklich gefragt. Wer keine Zeitung hat, kann auch Taschentücher oder Papier von der Küchenrolle benutzen. Doch hier ist Vorsicht geboten: Anders als Klopapier lösen sich diese Gewebe nicht im Wasser auf und verstopfen stattdessen den Abfluss. Im Ernstfall muss dann ein Handwerker her. Und der ist in diesen Tagen mindestens genauso schwer zu bekommen wie das Toilettenpapier selbst.

Beitrag vom 23. März 2020, Autor: Gabriele Wende

Geschenke zu Weihnachten

Luxury gifts for Christmas – for the big and the small purse

No ideas for Christmas 2018? The recipient already has everything? Don’t believe that. There is always something you can give to someone.

Parents, grandma, grandpa, friends, the loved one – there should be something special for everyone. But that’s not always easy.

We have put together a selection of luxurious gift ideas for all those who still need a gift. And this for each category. This is why diamantdream.de has a lot of gift tips for Christmas.

But watch out: None of the gifts is off the peg, but sometimes needs a bit of lead time. After all, good things take time! Plan some time for the purchase, no matter whether you decide to buy on the Internet or in a local shop. In any case, you will find a luxury gift, which will give the recipient a surprise and perhaps even a leap of joy.
And if you belong to the last-minute shoppers: Also a voucher for a gift from the respective category brings joy!

Accessories: Jewellery is almost always possible. Important: It must please!

You know, diamonds are a girl’s best friend. That’s beyond your budget? Then perhaps a variation with zirconia or another semi-precious stone will do. What counts most when you give jewellery as a present is that the wearer likes it. The downward price is therefore of secondary importance, because even inexpensive pieces of jewellery are worth a look. In contrast, it makes sense to set a price limit upwards. And if the jewellery costs more than originally thought a voucher might help.

Art: The value lies in the eye of the beholder

Art exists in every price category. From a few euros for a drawing to the painting of a popular painter for a few thousand or the sculpture of a famous artist that costs several millions. If you’re unsure, it’s best to select an entire collective of artists – and give away a voucher for a visit to a museum or gallery, such as this one. The most effective way, of course, is to visit a cultural centre that the recipient has not visited yet. So come up with something unusual!

Gourmet: Do you want to score at the family Christmas celebration with an unusual food?

Then give away a black truffle! The mushroom is an eye-catcher in any case. With this gift you are guaranteed to be amazed. Tip: First let the recipient guess what he got. We guarantee that not everyone will immediately find out. Many have never seen a black truffle before, let alone held it in their own hands. Don’t you want to be the first to give someone this unique chance?

Living: The own roof over one’s head or a plea for more cosiness

Giving an entire apartment or even a house as a gift is certainly beyond the scope – even for luxurious gifts. One idea would be to fold money into a house and give it away as a down payment for one’s own apartment or house. Alternatively, there is a range of furniture and furnishings that make living much more pleasant. Even seemingly insignificant things like a new pillow, a cashmere blanket or a new mattress can make you feel more comfortable at home.

Mobile: A voucher for a great car is a first-class gift

No, you shouldn’t give away a Ferrari or a Lamborghini. A voucher for a ride in a luxury car also does the trick. If this already exceeds your planned budget, have a look at the fleet of Car2Go or Drive Now. The car sharing services sometimes hide the purest luxury cars, such as the AMG CLA from Daimler. In this case, the driver only has to register before! You transfer the costs to the presentee afterwards – depending on how long the journey takes.

Travel: How about a short trip to a 5-star hotel? This is pure luxury!

Too expensive? It doesn’t matter. An overnight stay in a 5-star hotel in your own city will also do. Of course, only in a double room and best of all as a couple. There is no 5-star palace in your town? Then be creative and choose a beautiful and elegant hotel in the nearest town. This will certainly make your loved one cheer for joy. And your parents will also be thrilled if you spoil them as thanks for the many hard years.

Now Christmas Eve can come! Much joy with the presents!

Merry Christmas!